Firefox Zwangs-Erweiterung – Pocket AddOn deaktivieren / entfernen

 in Browser, Sicherheit



Erst vor kurzen schlugen Sicherheitsforscher bei dem URL-Speicherdienst Pocket Alarm.  Angreifer konnten den Dienst missbrauchen, um umfassende Einblicke in Server-Strukturen inklusive Passwörtern zu erhalten.

Den vollständigen Artikel kannst du hier auf heise.de lesen.

Was ist Pocket?
Inhalte, die man online findet, können in Pocket gesichert werden, um diese zu einem späteren Zeitpunkt schnell und einfach wiederzufinden. Die Firefox-Macher wollen hier vor allem Nutzer ansprechen, die regelmäßig auf verschiedenen Geräten, z. B. am PC und mobil an Smartphones und Tablets unterwegs sind. Mit der neuen Funktion möchte man Nutzern eine Möglichkeit geben, Inhalte, die aktuell nicht angesehen werden, zu einem späteren Zeitpunkt schnell wiederzufinden.

Mozilla Firefox zwingt seit dem Update 38.0.5 die Anwender ein aktiviertes Pocket-Addon in dem Browser im Hintergrund laufen zu lassen.

Um das Pocket-AddOn zu deaktivieren musst du about:config in die Adresszeile ein und drücken „Enter“. Bestätige die Sicherheitsabfrage mit „Ich werde vorsichtig sein, versprochen!“.

Anschließend gelangst du in das Konfigurationsmenü und kannst in der Suchzeile nach browser.pocket.enabled suchen. Dieser Wert steht standardgemäß auf „enabled (true)“.
Mit einem Doppelklick kannst du das AddOn nun deaktivieren und es auf „disabled (false)“ stellen.

Nach einem Neustart von Firefox ist ds AddOn nun deaktiviert.