Navigation, Radio und Soundsystem für das Wohnmobil – Fiat Ducato ab Bj. 2006

 In Allgemein, Produkttests
Fiat Soundsystem

Ich bin mittlerweile stolzer Besitzer eines Adria Twin 600 Wohnmobil, basierend auf einem Fiat Duacto Multijet 120 Baujahr 2009.
Zwischenzeitlich hat sich einiges getan. Eine Solaranlage ist auf dem Dach, die automatische Sat-Anlage läuft, zwei Fernseher sind verbaut und und und.

Jetzt gab es noch einen vorerst letzten Punkt zu erledigen. Das Original Radio war nicht so toll und außerdem wollte ich ein System mit integriertem Navigationssystem um kein externes Navigationssystem nutzen zu müssen. Das ist man heutzutage einfach so aus dem PKW Bereich gewohnt. Gleichzeitig benötige ich eine Anzeige für die Heckkamera.
Nach langem suchen und zwei Bestellungen, die ich wegen unzureichender Qualität und Funktionen wieder zurückgesandt habe, wurde es ein Doppel DIN Naviceiver von Pumpkin mit dem Android 8.0 Betriebssystem.

Das Interessante daran ist, dass die Bedienung nicht schwieriger ist als die eines Handys. Ich habe neben den vorinstallierten Apps, jederzeit die Möglichkeit über den Google-Playstore jegliche Navigationsapp zu installieren, die Bluetooth-Freisprecheinrichtung zu verwenden, Medien vom Handy, der SD Karte oder anderen Quellen abzuspielen, Filme anzusehen und und und. Vergleichbare Geräte von etwa Kenwood oder Pioneer kosten mit diesen Funktionen gleich einmal das drei bis vierfache.

pumkin_andoird

Leider habe ich bei dem Einbau nicht daran gedacht, das ganze mit Bildern oder einem Video festzuhalten. Jedoch kann ich als Leihe in diesem Bereich behaupten, dass es doch einfacher war als zuerst angenommen.

Ich versuche das kurz in wenigen Schritten zu erklären.

  1.  Das Klemmbrett wird abgenommen.
  2.  Die zwei Schrauben von dem Ablagefach über dem Radio werden entfernt und das Ablagefach entnommen.
  3.  Der originale Radio wird ausgebaut. Dazu hinten einfach die Antenne und den ISO Stecker entfernen.
  4.  Nun muss man etwas sägen oder mit einer Zange die Halterungen von Radio und Ablagefach jeweils rechts und links entfernen, da der Doppel DIN Naviceiver sonst keinen Platz hat.
  5.  Den Befestigungskäfig von dem Doppel DIN Gerät einschieben und die Halteklammern umlegen, damit dieser fest sitzt.
  6.  Kabel am Naviceiver anstecken und Gerät einschieben.

Fertig !
Das einzige was nun noch fehlt, damit das alles Ordentlich aussieht, ist eine Doppel DIN Radioblende. Damit sind nun auch alle Lücken und Kanten versteckt.
Ich habe mir für die Ansicht den „Nova Launcher“ installiert um die Bedienoberfläche eigenständig anpassen zu können. Als Navigationssoftware nutze ich „Sygic„.

Die App ist so weit kostenlos und wird erst kostenpflichtig, wenn man sich mehrere Karten offline herunterladen möchte. Ich habe mir hier für einmalige 21,99 Euro das komplette Weltpaket gekauft und konnte mir so alle Karten, die ich benötige herunterladen. Das schöne daran ist, dass das pro Land und Region aufgeteilt ist und ich somit auch Datenvolumen sparen kann, wenn ich nur eine kleine Region herunterladen möchte.

Das Pumpkin hat eine externe GPS Antenne im Lieferumfang enthalten. Das Kabel ist wirklich sehr lang, so dass man es optimal verlegen kann. Ich selbst habe die Antenne jedoch unter dem Klemmbrett liegen lassen. Der Empfang ist an dieser Position, die quasi direkt hinter der Frontscheibe ist, sehr gut!

Das Pumpkin Gerät mit der Sygic-App berechnet mir eine Route von über 600km in unter 5 Sekunden. Schneller geht es nun wirklich nicht mehr. Von Pumkpin gibt es auch noch (extra Aufpreis) das DAB+ Modul für den digitalen Radioempfang. Dieses habe ich bisher noch nicht verbaut, da ich das aktuell nicht benötige.

Ansonsten sind normale Funktionen wie Radio etc. natürlich enthalten. Spielereien wie Youtube, Apps für Campingplätze etc. lassen sich aber genau so installieren und so habe ich mit diesem Gerät ein wirkliches Allroundtalent, das mir wirklich alles Bietet, was ich benötige und mehr.

Zum Abschluss möchte ich entgegen vieler Meinungen aus Foren etc. erwähnen, dass ich bis heute keinerlei Empfangsprobleme mit dem Radio habe und wie gewohnt jeglichen Sender empfange. Ansonsten findet man auf Amazon alle Informationen die man benötigt. Der Einbau ist kinderleicht und alle Funktionen zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen.

  • Betriebssystem: Android 8,0 Oreo, Arbeitsspeicher (RAM): 4GB, Interner Speicher (ROM): 32GB, mehr Speicher für Apps-Installtion, Hauptprozessor(CPU): Octa Core Prozessor, Bildschirmauflösung: 1024×600, Ausgangsleistung: max. 4x50W, Eingebauter Marken-Radio-IC für besseren Radioempfang
  • Spezieller Funktionsumfang: FastBoot (im Secondboot ca. 1 Sek. ), Eingebauter Verstärker-IC: Subwoofer Ausgang und separate Ansteuerung, Full HD 1080P Video abspielen, Bildschirm Spiegelung (MirrorLink), AV-OUT: Video von USB/ SD/ Online in den Kopfstützenmonitoren übertagen
  • Großer Funktionsumfang: GPS Navigation, Bluetooth Freisprecheinrichtung und Musikwiedergabe, Besser WLAN, FM RDS Radioempfang, DAB+ Radio, USB-Stick und MicroSD Speicherkarte (bis 128GB), OBD2, Lenkradfernbedienung, Rückfahrkamera mit Cinch-Anschluss
  • 2 DIN Autoradio Android 8.0 Octa Core, Passend für die meisten Fahrzeuge mit 2Din Radioschacht, vergleichen Sie bitte die Maße von der Konsole mit dem Autoradio vor dem Einkauf
  • Lieferumfang: 1x Android Radio, 1x ISO-Kabel, 1x Externes Mikrofon, 1x USB/Mikrofon Kabel, 1x Cam-In + Audioausgang + Aux-Eingangskabel, 1x WiFi-Antenne (1,5m), 1x Universale Blende (20x12cm), 1x GPS-Antenne, 1x Installationszubehör, 1x Bedienungsanleitung

Jetzt, da der Naviceiver vollständig eingerichtet ist und ich voll und ganz zufrieden damit bin, kommt das Thema „Sound“ auf.
So ein Wohnmobil oder alternativ ein Kastenwagen wird nicht unbedingt gebaut um ein Klangwunder zu sein. Aus meinen Bastelzeiten in jungen Jahren, als man noch den Kofferraum mit Subwoofern ausgestattet hat, wusste ich was das für ein Aufwand werden kann.

Durch Zufall bin ich auf das „Caratec CAS200D Plug & Play Soundsystem mit Subwoofer“ aufmerksam geworden.

caratec_cas200d_technische_daten

Dabei handelt es sich um ein Soundsystem, das von der Firma Caratec speziell für den Fiat Ducato entwickelt wurde (Gibt es auch für andere Transporter und Wohnmobile). Dabei soll der Einbau laut Hersteller, innerhalb von 30 Minuten gelingen!.
Der Subwoofer ist so dimensioniert, dass er direkt unter dem Beifahrersitz Platz findet. Dabei ist jedoch darauf zu achten, das dort keinerlei Batterie oder anderes verbaut ist. Das war bei mir ohnehin nicht der Fall.

Hier zeige ich euch nun ein paar wenige Bilder. Mehr ist auch nicht zu tun.

  1. Der Werkzeugkoffer unter dem Beifahrersitz muss weichen (Benötige ich ohnehin nicht).
  2. Es wird am Einstieg die Verkleidung abgebaut. Das sind insgesamt nur 6 Schrauben!
  3. Das Handschuhfach wird entfernt. Das sind auch nur 4 Schrauben!
  4. Das Kabel für den Subwoofer wird von unter dem Sitz, entlang dem Einstieg bis hinter das Handschuhfach verlegt.
  5. Subwoofer unter den Sitz und den 4-poligen Stecker anschließen.
  6. Das mitgelieferte ISO-Kabel am Radio anschließen und auch rüber zum Handschuhfach legen.
  7. ISO-Stecker und Subwoofer Stecker an den Verstärker anschließen.

Fertig! Das ganze hat tatsächlich um die 27 Minuten gedauert. Es liegt zwar eine Anleitung mit Bildern bei, diese benötigt man aber eher nicht. Platz für die Kabel ist mehr als genug vorhanden, so dass es wirklich nur bei dem Verlegen und durchschieben bleibt.

Das war wirklich einfach. Der Unterschied im Klang ist wirklich enorm und sofort erkennbar. Für einen Preis, der wirklich in Ordnung ist, erhält man auf jeden Fall mehr Soundqualität und natürlich auch mehr Spaß beim Musik höhren.

Wo ich ohne Anlage früher auf Soundstärke 30 war, haut es mir den Bass nun schon bei 10 um die Ohren. Über den Equalizer im Radio habe ich den Bass sogar noch etwas herausgenommen. Aber das ist eine reine Geschmacks- und Einstellungssache.

Frohes Campen und viel Spaß.

Caratec CAS200D Plug & Play Soundsystem mit Subwoofer

345,33 €
9.5

Design

9.5/10

Preis

9.5/10

Leistung

10.0/10

Zubehör

9.0/10

Pro

  • Schnell eingebaut
  • Soundqualität
  • Bedienung
  • Verarbeitung



Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen