Renovierungs-Tipp – Eine kleine TV Wand selber bauen

 in Allgemein, Anleitungen



Nachdem ich in meinem Artikel „Renovierungs-Tipp – Kabelmodem, Telefondose, TV-Anschluss unterputz verstecken“ ein Bild meiner TV Wand gezeigt hatte möchte ich an dieser Stelle eine kleine Anregung dazu geben, wie man sich eine solche TV Wand aus einfachsten Mitteln selbst bauen kann. Das ganze möchte ich kurz einmal wiedergeben, werde am Ende des Artikels aber noch einige Vorschläge für Verbesserungen machen. Ich muss auch direkt zugeben, dass nich all zu viele Bilder der TV Wand bestehen aber die die ich zeigen kann sicher ausreichend sind.

Aus Platzgründen habe ich die Wand etwas kleiner gehalten und habe mir die Maße von 200cm x 160cm x 2cm (H x B x T) berechnet. Eben so, dass neben meinem TV (Samsung UE46H6273 116 cm (46 Zoll)) rechts und links noch etwas von der Wand zu sehen ist.


Angefangen habe ich mit zwei normalen Rahmenholzlatten mit einer Dicke von 2,8cm damit wir später hinter der Wand noch Platz für die Verkabelung haben, diese dann aber auch nicht zu weit weg von der eigentlichen Hauswand ist. Beide Latten habe ich jeweils mit 4 Schrauben in an die Wand angebracht (TOX Dübel Sortiment Tetrafix).

Dabei habe ich die Latten mittig zu den OSB Platten angesetzt damit man bei einem Blick von der Seite diese Latten nicht direkt sieht.
Als Front für die Wand habe ich auf handelsübliche OSB Verlegeplatten zurückgegriffen.

Diese gibt es in verschiedenen Maßen in jedem Baumarkt für ein wirklich kleines Geld und lassen sich dank des Stecksystems sauber übereinander stecken. Ich habe hier eine Stärke von 2cm gewählt, da es dann auch die passenden Rahmenleisten gibt und somit ungeliebte Anpassungen entfallen. Dazu aber später.

Die OSB Platten kannst du dir im Baumarkt auf deine Wunschmaße kostenfrei zusägen lassen, wodurch du dir einige Sägereien ersparen kannst.
Ich habe angefangen die OSB Platten von unten an die angebrachten Holzleisten mit 4cm langen Schrauben anzubringen. Wichtig finde ich, dass zum Boden hin so viel Platz gelassen wird, dass die unterste Platte leicht über der Sockelleiste anfängt. Das hat am Ende einen schönen Schwebeeffekt.


Wie oben erwähnt, lassen sich die Platten durch das Stecksystem sauber ineinander stecken. Bei der obersten Platte habe ich mittig ein Rechteck aisgeschnitten damit hier genügend Platz für die TV-Halterung. Hier habe ich mit der günstigen Fernsehhalterung Ricoo TV Wandhalterung R03 sehr gute Erfahrungen gemacht. Diese lässt sich in alle Richtungen schwenken.

Da in meinem Fall die TV-, LAN- und Stromdosen dann quasi hinter der Wand wären, habe ich die unterste Platte zum Abmessen nochmals abgenommen und eine schwarze eckige Kabeldurchführung eingebracht um später bequem an die Kabel heranzukommen.

Hast du alle Platten angebracht, geht es jetzt an die Verkleidung. Ich hatte vom verlegen des Laminats noch einige Laminatbretter übrig und habe die TV-Wand somit im Stil des Bodens gehalten. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, womit alle erdenklichen Fliesen, Laminatböden etc. angebracht werden können. Das Laminat habe ich mit einem herkömmlichen Montagekleber aufgeklebt. An den Kanten kann man ruhig mal etwas Schief sägen, allerdings sollte das Ganze grob stimmen. Kleine Unstimmigkeiten werden später von den Rahmenleisten abgedeckt.

In der obersten OSB Platte haben wir zu Beginn ein Rechteck ausgeschnitten. Hierin befestigen wir nun die TV-Halterung direkt an der Wand. Das verleiht dem daran hängenden Fernseher später eine bessere Stabilität und wir haben einen Fernseher, der nah an der TV-Wand sitzt und nicht unschön von der Wand wegsteht. Genau durch dieses Rechteck habe ich hinter der Holen TV-Wand dann auch meine Kabel durchgezogen, um rings herum keine unschönen Kabel zu sehen. Mit der schwenkbaren TV-Halterung kannst du so jederzeit an den Kabel arbeiten indem du den TV nach vorne ziehst.

Als Rahmenleisten habe ich mir im OBI 250cm lange Winkelleiste aus Kunststoff in schwarz. Diese lässt sich leicht zusägen und gut verarbeiten.

Die Leisten habe ich zugesägt und ebenfalls mit Montagekleber befestigt. Unter dem Fernseher habe ich zusätzlich eine Samsung HW-H430/EN 2.1 Soundbar installiert. Hinter der Soundbar habe ich ein 3cm großes Loch gebohrt um das Kabel für Sound + Strom durchzuführen. Die Kabel kommen dann direkt bei der Fensehhalterung zum vorschein und können an den Fernseher angeschlossen werden.

Mit 4 Winkel habe ich noch ein IKEA Regal direkt an der Wand befestigt wodurch dann auch der eingebaute Kabeldurchlass versteckt wurde.

Als kleines Spezial habe ich als Hintergrundbeleuchtung ein 800cm 8 Meter RGB LED Stripe angebracht. Der LED Streifen ist dünn genug, womit ich diesen mit doppelseitigem Klebeband (am LED Streifen bereits vorhanden) ringsherum auf der Rückseite der Wand auf das Holz geklebt habe. Angefangen habe ich damit oben mittig, wo wir auch enden, um das kleine Netzteil für den Strom dort auch hinter der Wand befestigen können. Mit dem LED-Stripe ist es möglich Hunderte verschiedene Farben darzustellen, womit du der Frau bei der falsch gekauften Flasche Wein doch noch ein Lächeln ins Gesicht zaubern kannst ;).

Wie schon erwähnt sind die Bilder nicht vollständig, da bei dem Bau der Wand auch noch kein Blog geplant war. Insgesamt lässt sich so, lassen wir die LED-Stripes einmal außen vor für ca. 100-130 Euro eine wirklich einmalige TV-Wand selbst bauen die du nach deinem eigenen Geschmack in den Raum integrieren kannst.

Kommen wir zu zwei Kleinigkeiten, die mir erst später eingefallen sind.
1. Durch das Aufkleben des Laminats haben wir auch die Schrauben die die OSB Platten an den Holzlatten halten überklebt. Das kann negativ sein, muss aber nicht. Wir sehen zwar keine Schraubenköpfe müssen bei der Demontage jedoch das gesamte Laminat abnehmen.

2. Durch die Feste Verbindung zur Wand sind wir bei späteren Modifizierungen etwas eingeschränkt, da die Kabel im Holraum nur runtergefallen lassen, werden können. Denkbar ist die Konstruktion der OSB Platten bzw. eine der zwei Holzlatten mit Winkel an die Wand anzubringen. So könnte die gesamte Wand nach vorne geklappt werden um im Hintergrund die Arbeiten besser zu erledigen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim eventuellen Nachbauen. Deiner Fantasie in Form und Dekor ist keine Grenze gesetzt.



  • John Dillinger

    Kann man diese Konstruktion auch an einer Rigipswand mit geeigneten Hohlraumdübeln anbringen?

    • Hallo John, das ist durchaus Möglich. Hier solltest du jedoch in erster Linie das Gesamtgewicht beachten. Eventuell sicherst du die Hohlraumdübel noch mit Injektionsmörtel. Das würde ich zumindest bei der Fernsehhalterung tun, damit der Fernseher nicht ungewollt von der Wand fällt.

      https://www.youtube.com/watch?v=1RTaQwe3jOg

      • John Dillinger

        Danke Dir.