VMWare ESXi – Festplatte verkleinen / Speicher freigeben

 In Thin Clients & Virtualisierung

Manchmal wird einem das Leben echt schwer gemacht. Vergrößern geht ohne Probleme, aber was, wenn ich einmal zu viel Speicher vergeben habe und diesen an anderer Stelle besser gebrauchen könnte?

Um eine *.vmdk Datei zu verkleinern benötigen wir einmal die Tools „sdelete“ und „vmkfstools„.

  1. Lade dir das Programm „sdelete“ von Microsoft herunter.
  2. Für das folgende Kommando aus um
    1
    
    sdelete.exe -z *Laufwerk:*

    Hinweis: Der Laufwerksbuchstabe muss angepasst werden.

    sdelete

    Unter Linux kannst du folgenden Befehl benutzen.

    1
    
    dd if=/dev/zero of=/*PFAD*/zeroes bs=4096 &&&& rm -f /*PFAD*/zeroes

    Hinweis: Der Laufwerksbuchstabe muss angepasst werden.

  3. Fahre die VM-Maschine herunter und entferne sie aus der Bestandsliste.
  4. Verbinde dich z.B. mit „Putty“ per SSH auf den ESXi Server, navigiere zu deinem Datastore und prüfe mit folgendem Befehl die aktuelle Größe deiner *.vmdk Dateien.Prüfe virtuelle HDD Größe:
    1
    
    ls -lh *.vmdk
    vmdk_old

    Prüfe tatsächliche und aktuelle HDD Größe:

    1
    
    du -h *.vmdk
    vmdk_old_1
  5. Nun löschen wir alle Zero-Blocks die wir im ersten Schritt mit „sdelete“ erstellt haben.
    1
    
    vmkfstools --punchzero *Name*.vmdk

    Hinweis: Der Dateiname muss angepasst werden.

  6. Nach dem Durchlauf, prüfe erneut die aktuelle Größe
    1
    
    du -h *.vmdk
    vmdk_new
  7. Registriere die Maschine wieder über den Browser des Datenspeichers (Name.vmx) oder per Shell und starte im Anschluss die VMWare Maschine neu.
    1
    
    vim-cmd solo/registervm /vmfs/volumes/*DATASTORE*/.../*Name.vmx*

    Hinweis: Der Pfad und der Dateiname muss angepasst werden.



Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen