Windows – Prozesse remote anzeigen und beenden

 in Microsoft Windows

Manchmal ist es in einem Netzwerk notwendig Pozesse zu beenden. Mit den kleinen aber wirkungsvollen Boardmittel von Windows lässt sich das für einen Administrator auch schnell remote erledigen ohne sich erst auf den Anwenderrechner schalten zu müssen oder die Prozesse in einer Software eines Drittanbieters herauszufiltern.

Microsoft liefert uns hier mit tasklist und taskkill zwei einfache Boardmittel.

1. Tasklist
Mit tasklist können wir die eigenen oder die Prozesse eines Anwenders anzeigen lassen. Lokal würde das zwar mit dem TaskManager geschehen, uns geht es aber eher um die Remote-Funktion.

1
tasklist /m

Mit der Erweiterung /m bekommst du in der Ansicht zusätzlich zum Prozessname (Abbildname) die für den Prozess z.B: iexplore.exe noch die verwendeten *.dll Dateien angezeigt.

1
tasklist /svc

Mit der Erweiterung /svc erhählst zusätzlich zum Prozessname (Abbildname) die Zugehörigkeit zu den Diensten angezeigt.

1
tasklist /v

Mit der Erweiterung /v erhählst du eine Ansicht von Abbildname, PID Sitzungsname, Sitz.-Nr., Speichernutzung, Status und dem Benutzernamen ähnl. der Anzeige im TaskManager.

Damit du diesen Befehl für einen Remote-Computer nutzen kannst ist die Erweitrung /s Computername notwendig.

1
tasklist /m /s Computername

2. Taskkill
Mit taskkill kannst du per Prozessname oder der Prozess-ID (PID) einen Prozess beenden.

1
taskkill /im Prozessname /f

Mit der Erweiterung /f beendest du den Prozess zwangsweise.

1
taskkill /pid 2292 /pid 2232

Mit dieser Option beendest du mehrere Prozesse gleichzeitig. Es kann ebenfalls mit der Erweiterung /F dafür gesorgt werden, dass der Prozess zur Beendigung gezwungen wird.

1
taskkill /im Prozessname /T

Mit der Erweiterung /T beendest du alle zu dem Prozess gehörigen *.dll Dateien u.a. mit.

Damit du diesen Befehl für einen Remote-Computer nutzen kannst ist wie bei tasklist die Erweitrung /s Computername notwendig.

1
taskkill /s Computername iexplore.exe

Mehr Informationen und Möglichkkeiten erhälst du mit tasklist /? oder taskkill /?.


Alternativ zu der DOS-Variante kann ich das Programm Remote Process Viewer empfehlen um eine grafische Darstellung zu erhalten.

Beschreibung: Windows-Task-Manager für Netzwerke, der alle laufenden Windows-Prozesse auf einem beliebigen Rechner im Netzwerk anzeigt, unter anderem inklusive Dateinamen, vollständigem Dateipfad, Anzahl der Threads, Priorität des Prozesses, RAM- oder CPU-Auslastung; benötigt keine Installation auf den Client-Rechnern, die überwacht werden sollen, da das Tool den in Windows enthaltenen WMI-Dienst nutzt

Download:: http://www.heise.de/download/remote-process-viewer-1157150.html

Schreibe deinen Suchbegriff und drücke Enter oder auf die Lupe